Wichtig
AUFNAHMESTOPPS Aufnahmestopp für Slytherins!!! Dringend Buchcharaktere und männliche Charaktere gesucht!!!
Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Das Team
Admin Draco Malfoy Moderatoren Lucius Malfoy Cathrin Coley
Zeiten & Wetter
Es sind Herbsferien! Draußen ist es nebelig und windig.
Neueste Themen
» Fox T Shirt,Nike Air Shox R2 Men Shoes cheap on eshop816.com
Sa Okt 15, 2011 1:02 pm von gtt4388

» Versace Belt;LV Jeans discount on eshop816.com
Sa Okt 15, 2011 1:02 pm von gtt4388

» Bvlgari Sunglasses;Versace Handbag discount on eshop816.com
Sa Okt 15, 2011 1:01 pm von gtt4388

» Wellnigh as chintzy as files
Mi Aug 03, 2011 8:59 pm von Gast

» buying facebook fans f0
So Jul 31, 2011 7:34 pm von Gast

» Alle bijzondere dingen in de zaanstreek
Sa Jul 30, 2011 5:34 pm von Gast

» Cross Academy
Fr Jun 03, 2011 7:15 pm von Gast

» The Traitor is amoung us
Fr Mai 06, 2011 12:35 am von Gast

» Camp Crystal Lake - Waisenhaus (Bestätigung)
Di Mai 03, 2011 1:16 pm von Gast

Gesuche
Dringend gesucht werden: # Harry Potter # Ron Weasley # Lord Voldemordt # Bellatrix Lestrange # und weitere Buchcharaktere

Auf den Straßen

Nach unten

Auf den Straßen

Beitrag  Draco Malfoy am Fr Dez 17, 2010 9:05 pm

..
avatar
Draco Malfoy
Admin

Anzahl der Beiträge : 264
Anmeldedatum : 16.12.10
Alter : 26
Ort : Wels

Benutzerprofil anzeigen http://thedeatheatherstime.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Re: Auf den Straßen

Beitrag  Milara Stewart am Mi Dez 22, 2010 11:36 pm

Einstiegspost
Ich kam gerade vom Fuchsbau, der schon lange nichtmehr so war, wie er einmal war. Aber wenigstens konnte ich dort in der Gegend etwas Zeit mit den Zwillingen verbringen, die nun auch ständig fort waren. Sie wollten mich ja mitnehmen, aber so stur wie ich war, wollte ich nach Hogwarts zurück, obwohl ich genau wusste, dass dort eine wirklich schlechte Zeit anfing. Harry, Ron und Hermine waren natürlich auch fort. Sie hatten sich zuvor noch bei mir entschuldigt, dass sie mich nicht mitnehmen konnten, weil ich angeblich zu jung war. Aber vielleicht hatten sie ja Recht. Ginny sah ich auch kaum noch und so blieb mir wohl nichts anderes übrig als alleine durch Hogsmeade zu schlendern. Ich hätte jetzt auch bei den Weasley-Zwillingen sein können, aber nein..Ich wollte ja unbedingt nach Hogwarts zurück und musste feststellen, dass das eine echt blöde Entscheidung gewesen war.
So schlenderte ich nun durch Hogsmeade und sah mich um. Es war schon lange nichtmehr sop schön dort, wie es eigentlich sein sollte, doch ich gab die Hoffnung nicht auf, dass wir irgendwann Voldemort besiegen würden.
avatar
Milara Stewart

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 21.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf den Straßen

Beitrag  Veronica Raven am Mi Dez 22, 2010 11:55 pm

Erstpost


Ich schritt langsam die Straße vom schloss hinunter nach Hogsmeade. Ich hatte keine Lust die Herbstferien im Schloss zu versauern, meine Eltern waren irgendwohin, keine Ahnung, wo, was mir auch ganz recht war. So würde ich nicht meines Vaters Gegenwart ertragen müssen. Also gönnte ich mir nun, nach einem Tag in der Bibliothek, einen Spaziergang nach Hogsmeade. Vielleicht liefen mir ja auch einige Interessante Subjekte über den Weg? Ich war zwar noch nicht Todesserin, jedoch fest davon überzeugt, dass ich nach meinem Abschluss beitreten würde. Und dann vermutlich noch heiraten. Bei diesem Gedanken verzog ich leicht das Gesicht. Die Vorstellung behagte mir überhaupt nicht. Da entdeckte ich ein Mädchen, runzelte die Stirn.. Soweit ich wusste, war sie eine Gryffindor. Was machte so eine denn hier? Ich schritt auf sie zu.

_________________

Ava&sig by Chrissy
avatar
Veronica Raven

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 18.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf den Straßen

Beitrag  Milara Stewart am Mi Dez 22, 2010 11:59 pm

Ich war tief in Gedanken versunken und entdeckte ein Mädchen, was auf mich zukam. Sie war wahrscheinlich eine Slytherin, aber das machte mir überhaupt nichts aus. Und da sie auf mich zukam, ging ich ihr nur zu gern entgegen. Dabei steckte ich meine Hand ind die Hosentasche und hielt damit eins der Zauberscherze fest, die ich mit den Weasley Zwillingen erfunden hatte. Ja, auch ich hatte einige Ideen. Es war zwar nicht wirklich hilfreich, da es nur die Haut zum brennen brachte, die das kleine Knallbonbon berührte. Ich musste jedoch trotzdem grinsen, da ich mich so wirklich klasse fühlte.
Ich war schon eifrig am überlegen, wann ich wohl die Gelegenheit haben würde es Malfoy und den anderen Todessern mal so richtig zu zeigen.
avatar
Milara Stewart

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 21.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf den Straßen

Beitrag  Veronica Raven am Do Dez 23, 2010 12:01 pm

Ich ging weiterhin auf die Gryffindor, dessen war ich mir sicher, zu, bemerkte, dass sie eine Hand in der Hosentasche stecken hatte, dachte mir aber nichts dabei. „Was machst du hier?“ fragte ich sie mit kalter Stimme. „Und grins mich nicht so an“ Plötzlich kam von unten, aus dem Dorf, lauter Krach. Ich sah hin. Einige schwarze Gestalten hatten die Tür von den Drei Besen ziemlich wüst aufgestoßen und traten aus dem Lokal. Todesser dachte ich nur, als sie uns wahrscheinlich gesehen hatten und auf uns zukamen. Wenige Meter vor uns blieben sie stehen und einer, offensichtlich der Anführer, sah mich an. „Name?“ fragte er knapp. „Raven, Veronica“ antwortete ich, der Name Raven müsste ihnen eigetnlich bekannt sein, denn mein Vater stand recht hoch in der Gunst des Lords. „Du bist die Totcher von Andrew?“ Ich nickte nur und zog fragend eine Augenbraue hoch.

_________________

Ava&sig by Chrissy
avatar
Veronica Raven

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 18.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf den Straßen

Beitrag  Milara Stewart am Sa Dez 25, 2010 6:21 pm

Ich sah die Slytherin weiter grinsend an, bis einige dunkle Gestalten auf uns zukamen. Wahrscheinlich Todesser, denn wer sonst sah so bescheuert aus? Mein Grinsen behielt ich trotzdem und die Hand in meiner Hosentasche auch, denn man konnte nie wissen zu was es gut war. Natürlich mussten die Todesser wissen, wer ich war, aber dadurch, dass ich ohne Skateboard unterwegs war und die Zwillinge auch nicht in der Nähe war, konnte man vielleicht auch annehmen, ich sei jemand Unbekanntes. Ich sah schließlich sonst nie so unauffällig aus wie an diesem Tag, was vielleicht auch von Vorteil sein konnte, denn Freunde der Weasleys waren immerhin Feinde von Voldemort.
avatar
Milara Stewart

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 21.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf den Straßen

Beitrag  Robyn Campt am So Dez 26, 2010 10:53 pm

~Erstpost~

Ich lief durch Hogmead, die Hände in den Hosentaschen vergraben, weil es für die Jahreszeit doch schon recht kalt war, blieb ich ab und zu stehen, um durch die Fenster der Läden zu blicken. Das ganze Jahr über wartet man auf die Ferien und dann findet man nicht mit seiner Zeit anzufangen, so kam es mir zumindest heute vor.
Ich hätte natürlich auch nach Hause gekonnt, aber dort erwarten mich meine Mutter und Schwester.Allein waren die beiden ja noch auszuhalten, aber zu zweit wich ich ihnen meist aus. Deswegen ging ich meist auch nur in den Weihnachts- und Sommerferien nach Hause.
Ich wollte mich gerade umdrehen und langsam zum Schloss hinauf, als sich stockte.Nicht weit von mir standen einige Todesser und zwei Mädchen. Die Slyherin der beiden hatte ich schon mal irgendwo gesehen, die andere war mir aber völlig unbekannt. Na toll... Es war nicht so, dass ich Todesser hasste, ich hasste Schlammblüter, Todesser konnte sie einfach absolut nicht leiden.
avatar
Robyn Campt

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 26.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf den Straßen

Beitrag  Veronica Raven am So Dez 26, 2010 11:01 pm

Ich sah den Todesser, der mir gegenüber stand, fragend an. Ich ahnte, dass etwas passiert war, denn sonst hätte man mich nicht gefragt, ob ich Andrews Tochter war oder? Also wartete ich geduldig ab.
"Der Lord schickt mich zu Ihnen Miss Raven." begann mein Gegenüber. ich runzelte leicht perplex die Stirn. Was wollte der Lord denn bitteschön von mir? Wäre mein Vater nicht besser geeignet? "Sie wissen, dass Ihr Vater sich auf einem Auftrag befand?"
Ich nickte. "Ja, ich weiß. Aber, was meinen Sie mit befand? Vater sagte zu uns, dass der Auftrag die ganzen Herbstferien dauern würde." antwortete ich und sah den Todesser skeptisch an.
"Darum geht es ja. Ihr Vater wurde gestern getötet. Es würde den Dunklen Lord freuen, wenn Sie sich nach Ihrem Abschluss in seinen Reihen wiederfinden würden."
Ich verbarg meine Gefühle, obwohl sie eher Freude als Trauer waren hinter meiner kalten Maske. "Vielen Dank für die Benachrichtigung. Ich werde das Angebot des Lord natürlich mit Freuden annehmen" antwortete ich, war mir bewusst, dass es weniger ein Angebot als ein Befehl war. Doch ich konnte schlecht nein sagen oder? Wahrscheinlich wäre ich dann auf der Stelle getötet worden, wusste ich doch zu viel von meinem Vater über die Todesser und den Dunklen Lord.
"Wir werden dem Lord Ihre Antwort überbringen. Einen schönen Abend noch, Miss Raven." Die Todesser apparierten. Ich seufzte leicht und ging einige Schritte. In der Nähe bemerkte ich noch eine Slytherin ... Ihr Name war mir entfallen. Sie war wohl nicht so wichtig.

_________________

Ava&sig by Chrissy
avatar
Veronica Raven

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 18.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf den Straßen

Beitrag  Milara Stewart am So Dez 26, 2010 11:53 pm

Ichc beobachtete das Geschehen erstaunt. Na wenigstens gab es keine schlechten Neuigkeiten, denn wenn meinen Freunden etwas zustoßen würde, hätte ich mir das nie verziehen. Ich sah die Slytherin überrascht an, sagte jedoch nichts, denn ich war mit meinen Gedanken immer noch bei den Zauberscherzen und am Überlegen, ob man nicht vielleicht Weasleys Zauberhafte Zauberscherze wieder verkaufen sollte, denn so konten sich vielleicht noch mehr Schüler verteidigen und es würde viel Geld einbringen. Fred und George fänden es bestimmt klasse, wenn endlich mal wieder etwas los wäre.
Dann bemerkte ich ein fremdes Mädchen und zuckte mit den Schultern. Was konnte sie denn schon schlimmes tun?
avatar
Milara Stewart

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 21.12.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf den Straßen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten